Beschäftigte langfristig halten: Die 6 Säulen der Mitarbeiterbindung

Es ist kein leichtes Unterfangen für Unternehmen, neue Talente zu gewinnen. Der Markt um qualifizierte Arbeitskräfte ist hart umkämpft und sobald sich Beschäftigte für einen Arbeitgebenden entschieden haben, beginnt gleich die nächste Herausforderung: Mitarbeiterbindung. Doch gerade in Zeiten der Great Resignation und zunehmender Fluktuation erweist es sich häufig als schwierig, Beschäftigte langfristig zu halten. Dieser Beitrag beschäftigt sich deshalb mit einigen Maßnahmen, die dabei helfen, Mitarbeitende an Unternehmen zu binden.

Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung

Um Beschäftigte langfristig im Unternehmen zu halten, können viele unterschiedliche Maßnahmen ergriffen werden. Hier können Arbeitgebende an sechs für die Mitarbeiterbindung wichtigen Bereichen ansetzen:

1. Arbeitsumfeld & Organisation

Eine gute Arbeitsatmosphäre ist essenziell, wenn es um die Zufriedenheit der Beschäftigten geht. Daher sind Arbeitgebende dafür verantwortlich, das Arbeitsumfeld so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu können z.B. folgende Maßnahmen ergriffen werden:

2. Gesundheit & Freizeit

Die Gesundheit steht an erster Stelle. Das gilt auch für die Arbeit im Unternehmen. Daher ist es wichtig, die Mitarbeitenden bestmöglich darin zu unterstützen, sich sowohl körperlich als auch mental gesund zu halten. Daran haben Arbeitgebende vor allem deshalb ein Interesse, da gesunde Beschäftigte zufriedener sind und sich dies positiv auf die Mitarbeiterbindung auswirkt. Durch folgende Maßnahmen zeigen Unternehmen, dass sie sich um die Gesundheit ihrer Angestellten sorgen:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebliche Sportangebote
  • Vermeidung von Überstunden
  • Angebote zur Mitarbeiterunterstützung
  • Psychologische Betreuung
  • Konfliktberatung

3. Entwicklung & Aufstieg

Niemand mag das Gefühl, dauerhaft auf der Stelle zu stehen. Mitarbeitende müssen sehen, dass es genügend Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten gibt, sonst begeben sie sich schnell auf die Suche nach anderen Optionen. Durch folgende Maßnahmen sollten Unternehmen Beschäftigte fordern und ihnen die Möglichkeit geben, sich weiterzuentwickeln:

  • Aufstiegsmöglichkeiten
  • Seminare
  • Coachings
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • Weiterbildung

4. Employer Branding

Ein starkes Arbeitgeberimage ist in der heutigen Zeit unverzichtbar, wenn es um Mitarbeiterbindung und -gewinnung geht. Wenn Beschäftigte ein gutes Bild vom Unternehmen haben, wissen sie ihre Stelle mehr zu schätzen und auch für potentielle Talente wird die Organisation attraktiver. An folgenden Bereichen können Arbeitgebende ansetzen, um Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung umzusetzen:

  • Social Media
  • Arbeitgeberbewertungsportale
  • Karriere-Events
  • Willkommenspakete
  • Gute Stellenanzeigen

5. Kultur & Kommunikation

Eine gute und positive Unternehmenskultur ist essenziell, um als Arbeitgeber:in attraktiv zu bleiben. Nur so können sich Angestellte mit den vorgelebten Werten identifizieren und ihre Arbeit an ihnen ausrichten. Zudem ist eine offene interne Kommunikation in einer Organisation wichtig, um genau diese Werte zu kommunizieren. An folgenden Punkten können Arbeitgebende ansetzen:

  • Unternehmenskultur
  • Transparente Kommunikation von Zielen und Werten
  • Work-Life-Balance
  • Nachhaltigkeit
  • Intranet

6. Vorteile & Benefits

Durch besondere Vergünstigungen und Vorteile für die Beschäftigten können sich Unternehmen abheben. Und diese wirken sich natürlich auch positiv auf die Mitarbeiterbindung aus. Maßnahmen, welche über die eigentliche Bezahlung hinaus gehen, sind für viele Arbeitnehmende verlockend. Dazu gehören z.B.:

  • Bonuszahlungen
  • Gestelltes Equipment
  • Nahverkehrsticket
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Essensbudget

Natürlich ist es nicht möglich, von jetzt auf gleich alle der oben genannten Maßnahmen umzusetzen. Arbeitgebende sollten sich also fragen, welche Instrumente der Mitarbeiterbindung am besten zum Unternehmen passen und woraus Mitarbeitende den größten Nutzen ziehen. So können sie die beste Entscheidung treffen und die Maßnahmen dann der Reihe nach implementieren.

Wie kann Evermood helfen?

Als digitale Plattform für Mitarbeiterunterstützung und -entwicklung eignet sich Evermood ideal, um die Kompetenzen der Beschäftigten zu stärken und eine Kultur zu etablieren, in der sich Mitarbeitende wertgeschätzt und zugehörig fühlen. So wird nicht nur die persönliche Entwicklung, sondern auch die mentale Gesundheit der Angestellten tief in der Unternehmenskultur verankert.

Durch die umfassende digitale Mediathek haben Beschäftigte und Führungskräfte jederzeit die Möglichkeit, Herausforderungen proaktiv und eigenständig zu lösen, und ihre Gesundheits- und Sozialkompetenz zu stärken. Die über die Plattform erreichbare persönliche Beratung erleichtert ratsuchenden Mitarbeitenden die Kontaktaufnahme für eine persönliche Unterstützung, und interaktive Live-Webinare ermöglichen einen kontinuierlichen Austausch, um Ressourcen zu aktivieren und Mitarbeitende gesund zu halten. Auf diese Art und Weise wird sowohl die persönliche Entwicklung, als auch die gesundheitliche Unterstützung der Beschäftigten sichergestellt. Evermood ist also der perfekte Weg, um mehrere Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung einfach umzusetzen.

Das klingt interessant? Dann kontaktiere uns gern für eine kostenlose Demo!