Homeoffice und Remote Work: Wie Unternehmen Beschäftigte trotzdem motivieren

Die Motivation von Mitarbeitenden und die Stimmung im Team sind maßgeblich für den langfristigen Erfolg von Unternehmen. Doch aufgrund von Homeoffice und Remote Work ist bei vielen Personalverantwortlichen die Sorge groß, dass die Arbeitsmoral abflacht, Mitarbeitende an Motivation verlieren und letztlich das Unternehmen wechseln. In diesem Beitrag erfährst du, welche Möglichkeiten Arbeitgebende haben, um die Motivation von Mitarbeitenden und den Teamspirit in Zeiten von New Work aufrechtzuerhalten.

Motivation als Mittel zur Mitarbeiterbindung

Eine gute Stimmung und ein starker Zusammenhalt im Team sind enorm wichtig für die Motivation von Beschäftigten. Sind Mitarbeitende motiviert, leisten sie mehr und sind konzentrierter. In der Folge nimmt die Qualität ihrer Arbeit zu und sie fühlen sich dem Unternehmen stärker verbunden. Gerade vor diesem Hintergrund ist es also beunruhigend, dass zurzeit nur ca. 17% der Beschäftigten in Deutschland motiviert sind.

Personalverantwortliche haben nun die Befürchtung, dass aufgrund der physischen Distanz im Homeoffice die Motivation von Mitarbeitenden noch weiter abnimmt und der Teamspirit leidet. Und das zurecht. Denn Menschen sind soziale Wesen, und die Stimmung, das Zugehörigkeitsgefühl und das allgemeine Wohlbefinden hängen stark von zwischenmenschlichen Interaktionen ab. Diese kommen im Homeoffice jedoch oft zu kurz, da kein persönlicher Kontakt unter Kolleg:innen zustande kommt, wie es z.B. in Kaffeepausen der Fall wäre. So haben Mitarbeitende kaum Gelegenheit, persönliche Unterhaltungen zu führen und sich über Herausforderungen oder Erfolge auszutauschen. Folglich leidet das Zwischenmenschliche, welches so wichtig für den Teamspirit ist, und auch die Motivation nimmt ab.

Doch welche Möglichkeiten haben Unternehmen, um ihre Mitarbeitenden auch auf Distanz motiviert zu halten und die Moral im Team zu fördern?

Ein Mitarbeiter nimmt an einem Webinar teil

Bei Führungskräften ansetzen

Führungskräfte sind diejenigen, die den größten Einfluss auf das Wohlergehen der Beschäftigten haben. Das macht sie zum perfekten Ansatzpunkt, denn eine gute Mitarbeiterführung wirkt sich positiv auf die Motivation der Mitarbeitenden und das allgemeine Arbeitsklima aus.

Beschäftigte miteinbeziehen

Zunächst einmal ist es wichtig, als Führungskraft die Beschäftigten aktiv mit einzubeziehen und ihnen ein Mitspracherecht zu geben. Was auch unter normalen Umständen keinesfalls vernachlässigt werden sollte, bekommt bei ortsunabhängigen Teams eine vollkommen neue Bedeutung. Denn die physische Distanz verstärkt das Gefühl, außen vor zu sein und nicht dazuzugehören. Gerade deshalb sollten Vorgesetzte Mitarbeitende auf dem Laufenden halten und ihnen die Möglichkeit geben, sich einzubringen.

Motivierender Informationsfluss

Ein weiterer wichtiger Punkt, der gerade in Zeiten der Corona Pandemie an Relevanz gewonnen hat, ist das Aufrechterhalten eines motivierenden Informationsflusses. Das bedeutet, Mitarbeitende regelmäßig über unternehmensrelevante Themen aufzuklären und positive Entwicklungen mit allen zu teilen. Das können z.B. sich verändernde Corona-Maßnahmen sein. So wirken Unternehmen der Überforderung durch die Medien entgegen, welche viele Menschen verunsichert. Zudem stärken sie mit jeder guten Nachricht und Aussicht die Stimmung im Team.

Aktive Unterstützung

Vorgesetzte sollten zudem die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeitenden beachten und sie aktiv im Arbeitsalltag unterstützen. Gerade im Homeoffice haben Beschäftigte mit vielen unterschiedlichen Herausforderungen zu kämpfen, wie z.B. der Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen. Gerade hier können Führungskräfte gelegentlich persönliche Hilfe anbieten und durch die Umverteilung von Aufgaben Angestellte entlasten. Auch durch flexible Arbeitszeiten können Unternehmen Mitarbeitenden entgegenkommen, da Beschäftigte so mehr Kontrolle über ihr persönliches Zeitmanagement erlangen. Hier hilft vor allem eine klare Kommunikation und proaktives Handeln.

Unternehmenskultur neu denken

Neben einer guten Mitarbeiterführung hält auch eine angenehme Unternehmenskultur und ein gutes Arbeitsklima die Motivation von Mitarbeitenden aufrecht. Daher gilt es, Routinen zu überdenken und die Interaktion zwischen Mitarbeitenden auch über Distanz zu gewährleisten. Denn um etwas für den Teamspirit zu tun, sollten Personalverantwortliche unbedingt den Kontakt unter den Beschäftigten fördern.

Kommunikation aufrechterhalten

Es gibt mehrere Maßnahmen, mit welchen die interne Kommunikation auch im Homeoffice bestehen bleibt. Teams können z.B. zweiwöchentliche All-Hands Meetings abhalten, um sich gegenseitig über den Stand der Dinge auszutauschen und neue Ziele zu setzen. So sind alle Mitarbeitenden darüber informiert, wo das Unternehmen gerade steht. Zudem fördern tägliche Meetings, wie z.B. Dailys, den Kontakt im Team und halten Routinen aufrecht.

Doch auch die persönliche Kommunikation kommt im Homeoffice oft zu kurz. Deshalb sollten Beschäftigte zudem die Möglichkeit erhalten, sich täglich in virtuellen Kaffe- oder Mittagspausen auszutauschen. So geben Unternehmen den Mitarbeitenden Raum für persönliche Gespräche und fördern den Kontakt unter Kolleg:innen. Das stärkt den Zusammenhalt im Team und wirkt sich positiv auf den Teamspirit aus.

Persönliche Weiterentwicklung

Auch Möglichkeiten zu persönlichen Weiterentwicklung tragen zu einer Verbesserung der Mitarbeitermotivation bei. Hier können z.B. Online-Mediatheken und Webinare zum Einsatz kommen, um die Kompetenzen von Beschäftigten zu stärken und ihnen die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung zu geben. So können Mitarbeitende über Wissensdatenbanken jederzeit auf hilfreiches Wissen zugreifen und auch Webinare erfordern keine physische Anwesenheit, was eine ortsunabhängige Teilnahme ermöglicht.

Gerade im Bereich der digitalen Personalentwicklung und -unterstützung kann Evermood helfen. Die umfassende digitale Mediathek befähigt Beschäftigte und Führungskräfte, Herausforderungen proaktiv und eigenständig zu lösen sowie ihre Gesundheits- und Sozialkompetenz zu stärken. Das direkt über die Plattform erreichbare Beratungsangebot erleichtert ratsuchenden Mitarbeitenden die Kontaktaufnahme für eine persönliche Unterstützung. Zudem ermöglichen interaktive Live-Webinare einen kontinuierlichen Austausch, um Ressourcen zu aktivieren und Mitarbeitende gesund zu halten. Auf diese Art und Weise wird sowohl die persönliche Entwicklung als auch die gesundheitliche Unterstützung der Beschäftigten im Homeoffice sichergestellt.

Du hast Interesse an einer kostenlosen Demo? Kontaktiere uns gerne!